Das Großprojekt “Schule als Stadt“ findet vom 24.6. bis zum  29.6.2024 am Bildungszentrum Bodnegg statt.

Gründung der Betriebe

Die Betriebe sind das Herzstück der Stadt. 
Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns auf verschiedene Restaurants und Imbissbuden, Manufakturen aber natürlich auch auf die unterschiedlichsten Dienstleistungen.

Was gibt es zu beachten?

  • Wie soll euer Betrieb heißen?
  • Wer sind die Betriebsgründer?
  • Was produziert ihr bzw. welche Dienstleistung bietet ihr an? 
    Bitte beschreibt kurz eure Geschäftsidee!
  • Wie viele Mitarbeiter benötigt ihr?

 

 

Formulare gibt es ab März 24 bei unserem „Schule als Stadt“-Brett.
Abgabe bitte ins SMV Fach im Lehrerzimmer!

Sobald der Gemeinderat gewählt wurde, wird er über die Zulassung der Betriebe entscheiden!

Das Warenlager

Das Warenlager ist eine der größten Herausforderungen des Projekts. 
Die Betriebsleiter:innen melden ihren Warenbedarf bereits im Vorfeld des Projekts bei unserem Warenlager an.
Diese Abteilung wird diese Waren besorgen.
Die einzelnen Betriebe beziehen ihre Waren dann dort und bezahlen mit der Spielwährung. 
Während des Projekts muss dann der tägliche Bedarf der Betriebe stets gedeckt sein.

Die Zentralbank

Eine weiteres wichtiges Organ der Spielstadt wird die Zentralbank darstellen.
Dort werden echte “Euros“ in unsere Spielwährung umgetauscht. Mit dem realen Geld werden sämtliche Waren gekauft und die Auslagen getilgt. 
Eine wichtige Regel besagt, dass das Spielgeld nicht mehr in “Euro“ zurückgetauscht werden kann. 
Dies würde den Spielcharakter des Projekts zerstören.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.